Wolfgang Heller
Bieler Weg 5

35789 Weilmünster im Taunus

wolfgangheller

@ kinderlernenlesen.de

 

Einfach vorbildlich 

Johann Bernhard Basedow

Gemeinfrei by Wikipedia
Gemeinfrei bei Wikipedia
 

Der Lesekurs für die Schule wird in den nächsten Wochen zur www.grundschule.com übertragen.

  • Das Kursheft
  • Die ersten Seiten und die letzten Seiten des Kursheftes. 
  • Alle weiteren Seiten bei den Lektionen.

 

So weit muss es nicht kommen - Mail einer Mutter

 

..... ich bin so dankbar, dass ich die "Leselernvideos" auf youtube gefunden habe, weil ich wieder Hoffnung bekommen habe in einer verzweifelten Situation.
Vielen Dank für deine Mühe.
Mein Sohn geht in die 2. Klasse und kann nicht lesen und schreiben. Er hat die 1. Klasse nicht wiederholt, weil die Klassen zu voll sind :
Er kennt die Buchstaben nicht und es klappt einfach nicht. Ich habe viele schlaflose Nächte deswegen. Ich wünsche mir so sehr, dass er es lernt. In der Schule ja scheinbar nicht.
Er will auch am liebsten nicht mehr hingehen, was ich auch verstehen kann.
So macht Schule keinen Spaß. Dazu kommt auch noch, dass er schon in der 1. Klasse die Schreibschrift lernen sollte. Lesen mit Druckbuchstaben, schreiben in Schreibschrift :(
Er kommt nicht mehr hinterher. Er ist ein toller Junge. Spielt gerne mit Schnecken, spielt gerne draussen und interessiert sich nicht für Fernsehen und Handy. 
Die Lehrerin nimmt ihn ab und zu aus der Klasse raus, zusammen mit den Ukraine-Flüchtlingen, um mit ihm zu üben. Ich denke, so wird das nichts, bin aber leider kein Lehrer....
 
 

Gestern hat mich zum x-mal eine E-Mail erreicht, in der eine Mutter klagt, dass ihr Bub im 2 Schuljahr sitzt, noch nicht alle Buchstaben kennt, noch nicht lesen kann aber neben der Druckschrift auch schon Schreibschrift lernen soll.

 

So eine Situation ist für Kinder das absolute Chaos. So verlieren wir Kinder in der Schule. Wie soll der Junge demnächst Textaufgaben lösen, wie soll er im Sachunterricht mitarbeiten können?  Alle Lerntherapie kann das nicht mehr aufholen.

 

 

Damit solche Situationen möglichst nicht passieren, habe ich meinen Lesekurs entwickelt. Mit der Erfahrung aus 50 Jahren als Lehrer. Der Kurs gliedert das Lesenlernen in 22 Lektionen. Klar und übersichtlich, mit Erklärungen und Erklär-Videos. Der Kurs ist kostenlos. Ein Schulheft zum Mitlernen reicht. Besser geht es allerdings mit dem Material, das ich zum Kurs entwickelt habe.

 

Wenn ihr euch in der Schule Woche für Woche eine Lektion vornehmt und so mitlernt, wie ich es bechreibe, könnt ihr nach 22 Wochen, also etwa einem halben Schuljahr lesen. Ganz nebenbei lernt ihr auch in Druckschrift zu schreiben und seid fit, für die 22. Hälfte des 1. Schuljahres. Täglich 15-20 Minuten zu Beginn der Deutschstunde, aber auch zu Hause, reichen dazu aus.

 

Ich kenne viele Kinder, die schneller lesen gelernt haben. Es gibt vereinzelt Kinder, die das in ein paar Tagen schaffen, andere in 5 Wochen. Wenn wir uns aber die 5-6 Monate, also das halbe Jahr vornehmen, ist das allemal in bester Ordnung. Nach diesem halben Jahr sollten wir aber lesen können, damit wir für all das, was danach kommt, gut vorbereitet sind. 

 

Wolfgang Heller, Lehrer, LernCoach und LeseCoach, September 2022

Druckversion | Sitemap
© Lehrer und Publikation