Impressum

Wolfgang Heller

Lehrer, LeseCoach
Bieler Weg 5
35789 Weilmünster/Ts.
wolfgangheller @ kinderlernenlesen.de

www.diktate.com
www.mathekids.eu

Für wen ist der Lesekurs geeignet ?

Ursprünglich hatte ich den Lesekurs speziell für Vorschul-Kinder und Schulkinder im 1. Schuljahr, also für Kinder zwischen 5 und 7 Jahren konzipiert.

 

Die Nachfragen zeigen aber auch, dass der Kurs gerne für Integrations-Unterricht, Förderunterricht, Lern-Therapie und sogar für die Sprachtherapie nach Schaganfällen eingesetzt wird.

 

Für wen, wofür und wogegen ist der Lesekurs geeignet?

 

  1. Für Vorschulkinder
  2. Für Schulkinder
  3. Für die Leseförderung
  4. Für die Lese-Therapie
  5. Gegen Legasthenie
  6. Gegen Analphabetie

 

Der Erstlese-Unterricht in der Schule unterfordert unsere 1.-Klässler

 

In meinen Lesekursen wollte ich mir selbst die Frage beantworten, wie schnell Kinder lesen lernen. Ich wollte wissen, wie viel Zeit wir vom ersten Lernschritt hin bis zum Verständnis des Lese-Prozesses und der Fähigkeit, diesen auch anzuwenden, benötigen.

 

Aus dem Unterricht wusste ich vor Beginn der Lesekurs, dass Kinder in von mir unterrichteten Klassen spätestens nach einem halben Jahr lesen konnten. Es gab da schon einmal das eine und andere Kind, das noch etwas länger brauchte, die Regel war aber ein halbes Jahr. Als ich dann erstmals Computer und Word einsetzte, schafften wir es in einem guten Vierteljahr.

 

Nachdem ich dann von dem Lese-Experiment in Frankreich gelesen hatte, wollte ich es genauer wissen. In allen Kursen schafften es drei bis vier von 10 Kindern in weniger als 10 Stunden das Leseprinzip zu verstehen und beliebige altersgemäße Wörter zu lesen. 3-4 weitere Kinder stehen kurz vor dem Lesenkönnen.  Die verbleibenden 2-3 Kinder kennen nach 10 Stunden fast alle Buchstaben und sind auch schon in der Lage, Silben zu bilden. 

 

Diese wiederholbaren Werte zeigen, dass wir unsere Kinder hinsichtlich des Lesenlernens in der Schule absolut unterfordern.

 

Unser Lesekurs kennt keine zeitliche Vorgabe

 

Für unseren Lesekurs 'Kinder-lernen-lesen' gebe ich keine zeitliche Vorgabe. Nur Orientierungen.

 

Sofern  unser Kind noch nicht in die Schule geht, spielt es keine Rolle, ob wir für den Lesekurs 5 Tage, 5 Wochen oder 5 Monate brauchen. Unser Kind bestimmt den Fortschritt. 

 

Wenn Kinder aber in die Schule gehen, sollten die 5 Monate aber so eine Benchmark sein, die wir fürs Lesenkönnen ansetzen sollten. Das ist in etwa die Zeit von der Einschulung buis zum Schulhalbjahr. Dieses Ziel ist auch mit lernschwächeren Schülern gut zu erreichen. Verwenden wir mehr Zeit für den Leselernprozess, verlieren wir auf der anderen Seite wertvolle Zeit für das angewandte Lesen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Lehrer und Publikation