Impressum

Wolfgang Heller

Lehrer, LeseCoach
Bieler Weg 5
35789 Weilmünster/Ts.
wolfgangheller @ kinderlernenlesen.de

Hier geht's zu ....

www.diktate.com
www.mathekids.eu

Zwischen-Bilanz

Öffnet das Kontrollblatt, druckt es aus und nutzt es, um den Lernstand festzustellen.

Lese-Kontrolle Klasse 1.pdf
PDF-Dokument [165.7 KB]

Eine kleine Lernkontrolle

 

Ich bin kein Freund von dem Wort Test und von der Idee des ständigen Testens.  Lernkontrolle finde ich da besser, weil ich ja das kontrollieren will, was Kinder im Unterricht gelernt haben. Ich kann auch sagen: Ich will eine Kontrolle meiner Arbeit. Ist sie angekommen, ist sie daneben gegangen, wo ist noch aufzuarbeiten ?

 

Mit dem nachfolgenden Kontrollblatt kann ich sehr schnell erkennen, was gekonnt wird und wo noch Defizite bestehen. Zu wissen, wo noch Defizite bestehen, ist extrem wichtig. Werden solche Defizite nicht beachtet und übergangen, können sich über die Zeit gewaltige Lernprobleme aufbauen. Ich sehe darin eine der Ursachen unserer aktuellen Lernprobleme in der deutschen Bildungslandschaft. Deshalb müssen wir kleinschrittig lernen und gleichzeitig kleinschrittig kontrollieren und gegebenenfalls kleinschrittig nacharbeiten. Step by step !

Zwischenbilanz

 

In der letzten Woche vor den Herbstferien in Hessen haben wir eine kurze Zwischenbilanz gezogen. Es ist wichtig, zu erfassen, ob die Kinder der 1. Klasse alle bis dahin angestrebten Lernziele auch erreicht haben,  damit  wir gegebenenfalls eingreifen können, um diese Lernziele aufzuarbeiten.

 

Mit einem Kontroll-Blatt haben wir ermittelt, ob und inwieweit Kinder die bisher gelernten Buchstaben kennen, ob sie mit diesen Silben lesen können und auch erste Wörter lesen können.

 

Im ersten Abschnitt des Kontrollblatts haben wir die Kenntnis der Buchstaben kontrolliert. Wir haben dabei bewusst nur noch auf die grafische Form des Buchstabens gesetzt.

 

  • 85 % der Kinder konnten die gefragten Buchstaben lesen.
  • Im zweiten Abschnitt haben wir kontrolliert, wie viele Kinder schon verlässlich Silben mit den bisher gelernten Buchstaben lesen können:
  • 78 % der Kinder waren in der Lage, alle notierten Silben fehlerlos zu lesen.
  • Im dritten Kontrollabschnitt wollten wir wissen, wie viele Kinder schon erste Wörter mit den bisher gelernten 16 Buchstaben lesen können:
  • 66 % der Kinder waren zu Beginn der Herbstferien in der Lage, die 9 Wörter vom Kontrollblatt fehlerfrei zu erlesen.

 

Wenn ich 'erlesen' sage, bedeutet das: Sie haben das Wort mehr oder minder schnell und mehr oder minder betont erlesend herausgekriegt. Bei einigen geht das schon flüssig, bei anderen noch ein wenig stockend. Das werte ich zu dieser Zeit nicht als Nachteil. Wichtig ist, dass Kinder das Wort 'herauskriegen'.

 

Fazits:

 

  • Wir können sagen, dass etwa 66 % zwei Drittel der Kinder, also zwei von drei Kindern zu Beginn der Herbstferien das Leseprinzip verstanden haben und mit den bisher gelernten 16 Buchstaben Wörter 'erlesen' können.
  • Das ist ein richtig guter Wert. Diese 66% der Kinder können ab jetzt schon innerhalb weniger weiterer Stunden auch mit den verbliebenen 10 schwierigeren Konsonanten umgehen und werden etwa zur Novembermitte alles lesen können.
  • Wir sehen aber auch, dass 15 % der Kinder die Buchstaben noch nicht verlässlich kennen und 22 % noch nicht in der Lage sind, Silben zu lesen.

 

Konsequenz:

 

Wir werden mit dem Lesekurs fortfahren und in den nächsten Wochen sukzessive die blauen Konsonanten, also die schwierigeren Konsonanten in den Lesekurs einbeziehen, gleichzeitig aber intensiv die Lücken bei einzelnen Kindern so aufarbeiten, damit auch sie erfolgreich am Lesekurs teilnehmen können.

 

Praktisch heißt das:

 

Die Kinder, die die Buchstaben noch nicht kennen, werden vorübergehend in bestimmten Unterrichtsphasen zusammengefasst. Mit ihnen werden dann die Buchstaben nachgeübt und auch das Verbinden von Buchstaben zu Silben intensivst geübt. Auch die Eltern werden gebeten, unsere Bemühungen zu Hause zu unterstützen.

 

Ein Versagen an dieser Stelle führt zu dauerhaften Lernproblemen. Das akzeptieren wir nicht. Alle Kinder lernen lesen !!!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Lehrer und Publikation